Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

03.08. - 10.09.2021

Francesco Gioacchini

Francesco1

SIMULACRUM
Schaufenster-Ausstellung Nr. 10:

03. August 2021 - 10. September 2021
Montag bis Freitag, 10 - 17 Uhr

Emser Str. 124 Ecke Ilsestr.

Da die WerkStadt aufgrund von COVID-19 noch keine der Öffentlichkeit zugänglichen Ausstellungen im Projektraum durchführen kann, werden die Kunstwerke durch unsere Schaufenster in die umliegende Nachbarschaft hinausblicken.

"Meine künstlerische Forschung bewegt sich zwischen Zeichnung, Malerei und Installation, und meine Kunstwerke sind eine Reflexion über die Grenzen zwischen Malerei und Zeichnung, Vergangenheit und Gegenwart, Selbst und Anderem. Ausgehend von Referenzen aus der Kunstgeschichte, der Literatur und der zeitgenössischen Kultur verfolge ich eine visuelle Forschung, die Bedeutungen und Medien kollidieren lässt. Meine Arbeiten zeigen eine Überlagerung und Schichtung verschiedener Elemente; das zugrunde liegende Bild wird durch Spray-Strukturen herausgefordert – diese beanspruchen einen eigenen Raum und eigene Präsenz. In anderen Fällen erscheint das Bild als Referenz für ein neues Werk, in wieder anderen Arbeiten sieht das Gemälde wie ein Schulheft aus, mit Notizen, Kritzeleien und Zeichnungen.


Es gibt immer eine widersprüchliche Spannung, ein Nebeneinander von Verschiedenem, Geteiltem, Getrenntem. Die Installationen bringen ein Gefühl des Wartens mit sich, ein Gefühl des Schwebens, bei dem die Objekte, die Elemente, eine Erinnerung an etwas Geschehenes bezeugen. Mit dem Ansatz der Meta-Malerei konzentriere ich mich auf die Ästhetik der Gegensätze, des Unterschiedlichen, und versuche, eine Sprache zu schaffen, in der solche dualen Elemente gleichzeitig gegeneinander konfrontiert werden und miteinander verschmelzen können. In meinen Werken verbinden sich klassische Kompositionen und Farben mit zeitgenössischen Medien und schaffen eine neue visuelle Sprache." 

Francesco Gioacchini


*Der Projektraum wird 2020/21 im Rahmen einer Basisförderung (Strukturkosten) durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa gefördert.

Förderer

Senatsverwaltung für Kultur und Europa
Senatsverwaltung für Kultur und Europa

SIMULACRUM
Show Window Exhibition #10:

3rd of August 2021 - 10th of September 2021
Monday through Friday, 10 AM - 5 PM


Emser Str. 124 on the corner of Ilsestr.

The SIMULACRUM exhibition cycle continues with images in our show windows looking out onto the street. As the WerkStadt is not yet able to do exhibitions inside the project space that are open to the public due to COVID-19, fittingly the artworks will look out into the surrounding neighborhood.

"My research moves between drawing, painting and installation and my artworks are a reflection on the boundaries between painting and drawing, past and present, self and other. Starting from references linked to art history, literature and contemporary culture, I carry on a visual research made of collisions of meanings and media. My works show an overlapping and stratification of different elements; sometimes the figures are invaded and challenged by the spray that “claims” its own space, its own presence, in other cases the image appears taped, as a reference for a new work, in other works the painting looks like an exercise book, with notes, scribbles and drawings.


There is always a contradictory tension, a juxtaposition of what is different, divided, separate. The installations bring with them a sense of waiting, a sense of suspension, where the objects, the elements, testify a memory of something that happened. With a meta-painting approach, I focus on the aesthetics of opposites, of the different, trying to create a language where such dual elements can look at each other and merge. In my artworks the classical compositions, and colors match with contemporary media creating a new visual language."                             

Andrew Thomas

*The WerkStadt as an art project space is partially funded (structural costs) in 2020-2021 by the Berlin Senate for Culture & Europe.

Kunstraum

In unserem Kunstraum finden jährlich 8-10 wechselnde kuratierte Ausstellungen statt. Das Spektrum unseres Projektraums reicht dabei von Malerei über Fotografie hin zu Skulptur, Installation und Multimediakunst.

Jule Böttner & Jason Benedict

kunst@werkstadt.berlin