Mehr Informationen

Do, 03.08.2017 20:30

Ort Körnerpark, Jonasstraße Ecke Selkestraße , 12051 Berlin

Freiluftkino im Körnerpark zeigt: DIE LETZTE SAU

Wir beginnen die Freiluftkino-Saison 2017 mit "Die letzte Sau" von Aron Lehmann.

 

Los geht's am Donnerstag den 3. August 2017 um 20:30 im Körnerpark, Jonasstraße Ecke Selkestraße in Berlin Neukölln.

 

Bei schlechtem Wetter muss natürlich niemand im Regen stehen, denn dann ziehen wir in die WerkStadt, Emser Straße 124 um.

 

Der Eintritt ist wie immer frei, aber wir freuen uns über Spenden für das Projekt.

 

Unfortunately the film will be screened without English subtitles.

 


 

 

Die letzte Sau

 


Spielfilm , D 2016, 86 min

Regie: Aron Lehmann

Deutsche Originalfassung

 

Es sind schwarze Tage für den schwäbischen Schweinebauern Huber. Seine geliebte Birgit zieht nach Ostdeutschland, und - noch schlimmer - sein Hof ist pleite. Die kleine Landwirtschaft kann nicht länger mit den Agrarfabriken konkurrieren. Um vor seinen Schulden zu fliehen, verlässt Huber seinen Hof - oder das, was davon noch übrig ist. Auf seiner Reise begegnet er vielen Menschen, denen es erging wie ihm, die unter den selbstzerstörerischen Regeln der heutigen Zeit leiden. Huber gräbt das Kriegsbeil aus. 

Seine Botschaft: "So gots net weida!”

Ob mit der Flinte auf dem Dach der Polizei zu trotzen, oder reichen Schnöseln bei der Grillparty auf den Rasen zu kacken: "Die Welt ist ein scheißdunkler Ort. Man muss Leuchtfeuer anzünden."

Regisseur Aron Lehmann gelingt das Kunststück, sowohl authentischen anarchistischen Geist durch seinen Film wehen zu lassen als auch eine Atmosphäre beständigen Staunens zu generieren, ein Staunen über diese Welt, in der nichts mehr stimmt, eine Welt, die wieder geradegerückt werden muss. 

Souverän und ganz beiläufig verbindet der Film besten Unterhaltungswert mit gut getimter Komik. 

 

 

 


 

Gefördert durch: