WerkStadt

Kulturverein Berlin e.V.

Die WerkStadt ist ein gemeinnütziger Kunstverein in Neukölln, der durch kuratierte Ausstellungen, begleitende nicht-kommerzielle Veranstaltungen und durch vielseitige künstlerische Projekte die zeitgenössische Kunst fördert und den Kunstdiskurs gezielt vorantreibt. In den letzten 7 Jahren hat sich die WerkStadt dank einem kreativen und engagierten Team aus ursprünglich 5 und inzwischen 40 aktiven Mitgliedern, zu einer beliebten Begegnungsstätte für junge Kunst entwickelt.


Es ist der Ehrgeiz der WerkStadt, ein tragender Pfeiler für die weiterhin aufstrebende Neuköllner Kunstszene zu sein und ein vielfältiges Kunstprogramm für ein ebenso vielfältiges Publikum anzubieten, ohne dabei die Verwurzelung im Kiez und die Arbeit für das Gemeinwesen aus den Augen zu verlieren. Vor dem Hintergrund hochwertiger Kunst und Kunstvermittlung wollen wir zur kulturellen Bildung und Förderung der urbanen Stadtkultur beitragen
und Brücken zu anderen, uns umgebenden Lebenswelten schlagen. So übernimmt der Verein  durch Projekte vor Ort (z.B. "Kunstaktionen im Körnerkiez", "Kunst als Brücke zwischen den Kulturen" oder diverse Kunstrundgänge für Bewohner) Verantwortung für ein nachbarschaftliches Miteinander und überzeugt nicht nur Künstler und Kulturinteressierte, sondern auch die Nachbarn mit niveauvollem Programm und hohem Anspruch.


Als aktive Kunstproduktionsstätte beherbergt die WerkStadt Ateliers für Malerei, Fotografie, Multimediakunst, Installation, Schriftstellerei und Holzkunst, in denen diverse Künstler unterschiedlicher Nationen und Kunstrichtungen arbeiten.

 

Das Innovative, die Flexibilität und Offenheit für neue Ansätze und Projektideen gehören zum erklärten Selbstverständnis des WerkStadt Kulturvereins. Wir möchten ein vielfältiges Angebot für ein ebenso vielfältiges Publikum anbieten, ohne dabei die Verwurzelung im Kiez aus den Augen zu verlieren.