Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

25.01.2012

Australia Day |ôˈstrālyə; əˈstrāl-

Australia road nature

Am 26. Januar 1788 legte die sogenannte First Fleet (Deutsch: Erste Flotte) in Sydney Cove vor Anker. Australiens größter Feiertag widmet sich dem Betreten der Europäer. Dieser Feiertag verdrängt allerdings dabei, dass das Ereignis auch den Beginn einer kolonialen Herrschaft markierte. Eine, die den Ureinwohnern des Kontinents unterwarf.
 
Demzufolge löst der Tag verständlicherweise Unmut und Unwohl aus. Um durch die kosmopolitische Umgebung Berlins Einfälle und Erkenntnisse zu gewinnen, dachten wir, dass eine informelle Versammlung sinnvoll wäre. Zweck des Abends ist die kritische Aufarbeitung der australischen Vergangenheit und Gegenwart.
 
Es finden kurze Vorträge, eine Dichterlesung und die Vorführung eines Films statt, und wir hoffen sogar, dass es einige Happen geben könnte. Wenn du Lust hast, etwas zu der Veranstaltung beizutragen, wende dich einfach an uns!
 
Wir freuen uns auf die Möglichkeit, einen Abend mit euch verbringen zu können. Wir versammeln uns jenseits des Treibens der Großstadt in einer gemütlichen Ecke Neuköllns.
 
 
 
Australia Day |ôˈstrālyə; əˈstrāl-||deɪ|
 
kommt vorbei!

Kunstraum

In unserem Kunstraum finden jährlich 8-10 wechselnde kuratierte Ausstellungen statt. Das Spektrum unseres Projektraums reicht dabei von Malerei über Fotografie hin zu Skulptur, Installation und Multimediakunst.

Jule Böttner & Jason Benedict

kunst@werkstadt.berlin